Der Februar hat dieses Jahr wieder einmal 29. Tage aber nun ist mit dem Februar wieder mal Schluss. Der März steht vor der Tür, wenn auch diese Woche nicht viel von Frühling zu spüren war. Aber wir sind bereit für wärmende Sonnenstrahlen und schöne Frühlingstage.

Gar nicht grau in grau waren die Gerichte dieser Woche, die wir sehr gerne vorstellen wollen:

Quinoa Salat mit Orangen, Mais und Bohnen

Couscous Salat mit Datteln, Granatapfel, Karotten und Nüssen

Buddah Bowl mit Blumenkohl

 

Der römische Kaiser Marc Aurel hat den nachfolgende Spruch geprägt, der bis in die heutige Zeit nachwirkt und Richtigkeit hat:

 

Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern, dass man nie beginnen wird zu leben.

 

In diesem Sinne – wir sind alle unserer Glückes eigene Schmiede – nehmen wir es in die Hand und gehen wir es an.

 

 

 

Wir nähern uns langsam dem Ende des Monats Februars – der Winter ist zwar nicht vorbei, aber die ersten Frühlingsboten sind fühlbar – so wie heute an diesem schönen Samstag mit viel Sonne und bereits wärmeren Temperaturen.

Dementsprechend sind auch unsere Gerichte teils noch winterlich, mit einem Hauch von Frühling:

 

Zucchetti Rose – auch eine zauberhafte Vorspeise

Chicorée Salat mit Birne, Gorgonzola und Pekan Nüssen

Bunter Wintersalat

 

An diesem schönen sonnigen Samstag wieder etwas zum Schmunzeln.

Verfasst von Eugen Roth – einem sehr spitzzüngigen deutschen Lyriker und Autor, der viele lustige Gedichte und Zitate verfasst hat, die auch immer zum Nachdenken anregen:

 

Was bringt den Doktor um sein Brot?

a) die Gesundheit, b) der Tod

Drum hält der Arzt, auf dass er lebe

uns zwischen beiden in der Schwebe.

 

Zutaten

Zutaten für 2 Person

1 Karotte

1/4 Sellerie

1 Stange Lauch

1 grosse Zwiebel

1/4 Wirz

400 g Hackfleisch

2 dl Rotwein

1 l Bouillon

1 Tube Tomatenprüree

200 g Spagehtti

4 Lorbeerblätter, Salz, Pfeffer, Chili

Weiterlesen

Diese Woche kamen einige besondere Zutaten zum Einsatz. Zum Beispiel Topinambur – die Knolle aus der Familie der Artischocken, oder Quinoa in Kombination mit Poulet, Zucchetti und Kapern. Es war auch eine Woche mit einem bunten Potpourri an Rezepten.

Den Fokus wollen wir diese Woche aber auf die nachfolgenden Gerichte legen.

Topinambur Carpaccio mit Randensalat

Wurzelgemüse mit Rindsfilet

Zucchetti, Poulet Pfanne mit Kapern und Quinoa

 

Abnehmen ist nichts für schwache Nerven, das weiss auch der Volksmund. Ein österreichischer Lyriker hat zum Beispiel die nachfolgende Aussage geprägt, die mir sehr treffend erscheint.

Der moderne Ablasshandel teilen sich Psychotherapeut und Diätassistentin.

 

Daher gibt es nur den einen beschwerlicheren Weg – aber den langfristig erfolgreichen und gesunden. Gesunde, ausgewogene Ernährung und mehr Bewegung.

Zutaten

Zutaten für 2 Personen

1 rohe Rande

1 kleine Sellerie

2 mittelgrosse Karotten

50 g Randenblätter

Salz, Pfeffer, Chili und Muskatnuss

10 g Butter

400 g Rindsfilet

Weiterlesen