Poulet Kebab selbstgemacht

Zutaten

Zutaten für 4 Personen

4 Pouletbrüstli

2 Natur Joghurt Becher

1 Bund Petersilie

1 grüne Chili

1 glas eingelegte grüne Chilischoten

2 Tomaten

1 Paket Mischsalat

1 Schalotte gross

1 grosse Zwiebel

4 – 5 festkochende mittelgrosse Kartoffeln

3 Knoblauchzehen

2 Tl Paprika edelsüss

1 Tl Kreuzkümmel

2 Tl Pfeffer

2 Tl Salz

Zubereitung

Die zwei nature Joghurts in eine Schüssel geben, Paprika, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer dazugeben und gut mischen. Die Petersilie waschen und fein hacken und zum Joghurt geben. Die Knoblauchzehen schälen, pressen und zum Joghurt geben. Die Chilischote waschen, fein hacken und ebenfalls zum Joghurt geben. Die Pouletbrüste in der Mittel halbieren und zur Joghurtmischung in die Schüssel geben. Alles gut vermischen, zudecken und mindestens 4 – 5 Stunden ziehen lassen.

Danach die Kartoffeln waschen, schälen und in Stifte schneiden.

Ein Backblech mit Papier belegten. Bei der grossen Zwiebel nur die Spitze abschneiden, damit eine Schnittfläche entsteht und in der Mitte des Bleches platzieren. Ein Fleischspiesschen in die Zwiebel stechen und darauf abwechselnd die Pouletbrüste aufspiessen, damit das Gewicht gut verteilt ist und der Turm aufrecht steht.

Danach die Kartoffeln rund herum ausbreiten und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze aufheizen und das Blech auf der untersteten Rille einschieben und das Kebab sowie die Kartoffeln in 50 Minuten garen.

Danach herausnehmen. Auf einer grossen Platte alle Zutaten wie folgt platzieren. In der Mitte das Kebab geben, darum herum die Kartoffeln drapieren, die eingelegten Chilis legen, die Schalotte schälen und fein hobeln, die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden sowie den Mischsalat geben.

Nun im Ofen noch Pita Borte oder Fladenbrote rösten und alles auf dem Tisch stellen. Diverse Saucen, wie Cocktail Sauce, Joghurt Sauce oder Ketchup dazugeben. Den Fleischspiess festhalten und mit einem scharfen Messer das Fleisch rund herum abschneiden.

Nun kann sich jeder seine Kebabs selber machen. Ein tolles Gericht gerade auch mit Kindern.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.