Zutaten

Zutaten für 2 Personen

100 g Couscous

2 dl Gemüsebrühe

1 Tomate

2 kleine Salatgurken

1 Karotte

1 Bund Koriander

1/2 Bund Petersilie

1/2 Bund Pfefferminz

1 Frühlingszwiebel

4 El Olivenöl

Saft einer Zitrone

1 – 2 El Essig

Salz, Pfeffer, Kurkuma, Kardamom, Chiltepin oder Chiliflocken

Zubereitung

Die Gemüsebrühe in einer Pfanne zum Kochen bringen. Den Couscous dazugeben, kurz aufkochen lassen, danach von der Herdplatte nehmen und ca. 7 Minuten aufquellen lassen. Couscous danach auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Gurken, die Tomate in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Karotte schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden sowie die Frühlingszwiebel halbieren und in feine Scheiben schneiden. Alles zusammen in die Schüssel geben.

Die Pfefferminze waschen und die Blätter abzupfen und danach fein schneiden und zum Gemüse geben. Den Koriander und die Petersilie ebenfalls waschen und hacken und zum restlichen Gemüse geben.

Den Ausgekühlten Couscous dazu geben und alles untereinander heben.

Für die Vinaigrette die Zitrone auspressen und in eine kleine Schüssel geben. Das Olivenöl und den Essig dazugeben und gut mit Pfeffer, Salz, einer Messerspitze Kardamom, etwas Chili und dem Kurkumapulver abschmecken.

Die Sauce zum Salat geben, unter heben und eine halbe bis eine Stunde ziehen lassen. Da der Couscous Geschmacksneutral ist, braucht es ausreichend Sauce für dieses Gericht.

Dieser Salat schmeckt wunderbar als veganes Hauptgericht oder zu gegrillten Fleisch.

Man kann darin auch andere Gemüsesorten und Kräuter verwenden, je nach eigenem Gusto.

Anbei noch Link zu unserem You Tube Video für dieses Gericht.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.