Zutaten

Zutaten für 2 Personen

Für die Curry Paste

1 grosse rote Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 daumengrosses Stück Ingwer

1 grüne Chili

2 Tl gemahlener Koriander

2 Tl Kurkuma (Gelbwurz)

1 Tl Nelken

2 Tl Paprika

1/2 Tl Zimt

1 Tl gemahlener Kreuzkümmel

2 Tl Madras Curry

2 El Tomatenpaste

 

Für das Dal

1 Büchse Kichererbsen

1 grosse Tasse grüne Linsen

2 Lorbeerblätter

1 Tomate

1 Bund Koriander

Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Muskatnuss

Zubereitung

Die Zwiebel fein hacken und in wenig Pflanzenöl auf mittlerer Hitze anbraten bis die Zwiebeln dunkel werden (15 – 20 Minuten). Die Hitze nicht zu hoch stellen, da ansonsten die Zwiebel verbrennen und bitter werden. Danach den Ingwer, den Knoblauch und die Chilischote fein hacken und zu den Zwiebeln geben und ca. 5 Minuten mit anbraten.

Danach den Koriander dazugeben und eine Minute unterrühren, danach Kurkuma, Kreuzkümmel, Madrascurry, Nelken und Zimt hinzugeben und ebenfalls kurz mit anbraten. Zuletzt noch den Paprika dazugeben, einrühren und mit ca. 1 – 2 dl Wasser ablöschen. Die Paste einkochen lassen, bis das Wasser fast vollkommen verdampft ist. Danach das Tomatenmark dazugeben und kurz anbraten.

Die Kichererbsen und Linsen hinzugeben und gut mit der Currypaste vermischen. Danach 3 – 4 dl Gemüsebrühe hinzugeben und aufkochen lassen. Die Tomate fein würfeln und zum Dal geben. Mit den Lorbeerblättern, etwas Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken und das Dal auf mittlerer Hitze ca. 35 – 40 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser mehrheitlich verdampft ist und die Linsen weich sind.

Den Koriander waschen und fein hacken und über das Dal geben – danach servieren.  Dazu passt wunderbare Pita- oder Fladenbrot.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.