Oriecchette mit Pilzen, Erbsen und Poulet

Zutaten

Zutaten für 4 Personen

200 – 250 g  Oriecchette

2 Pouletbrüste

8 – 10 weisse Champignongs

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Tasse gefrorene Erbsen

3 – 4 El Mehl

10 g Butter

1 dl Hühnerbrühe

Salz, Pfeffer, Chilliflocken

Zubereitung

Die Pouletbrüste in mundgerechte teile schneiden, würzen und im Mehl wenden. Die Champignons schälen und putzen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein hacken. Die Butter in einer Pfanne verlaufen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin anbraten. Die bemehlten Pouletstücke dazugeben und anbraten danach die Champignonscheiben dazugeben und auch anbraten. Mit der Hühnerbrühe ablöschen und auf kleiner Flamme köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Salzwasser zum kochen bringen und die Oriecchette darin 8 – 9 Minuten al dente garen. Die Teigwaren abschütten und in eine Schüssel geben.

Die Tiefkühlerbsen, die inzwischen aufgetaut sind, in die Sauce geben und mit dünsten. Die Sauce mit etwas Maisstärke andicken, falls sie noch nicht dick genug sein sollte. Gut mit Chilli, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Teigwaren mit der Sauce servieren. Wer möchte, kann noch etwas Parmesan darüber geben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.