Zutaten

50 g Bohnen

1 mittelgrosse Kartoffel

1 mittelgrosse Karotte

½ eines kleinen Wirz

100 g Spinat

50 g Erbsen

50 g Speck

1 Zwiebel

50 g. Pizzocceri neri

Zuberetung

Die Bohnen putzen und waschen. Die Karotten schälen und in Stifte schneiden. Erbsenschoten öffnen und die Früchte entnehmen. Bohnen, Karotten und Erbsen bereits in heisses und gesalzenes Wasser geben da die Garzeit am längsten ist. Die Kartoffeln in würfel schneiden, den Wirz oder Wirsing wie er auch genannt wird, halbieren, in Streifen schneiden, mit den Pezzoccheri neri (Buchweizenpizzoccel)in die Pfanne mit den anderen Gemüsen geben. Die Garzeit der Bohnen und Karotten dauert ca. 25 Min. Die der restlichen Zutaten ca. 15 Minuten. Alternativ kann das Gemüse auch im Steamer gegart werde.

In einer heissen Bratpfanne die Butter zergehen lassen, die gehackten Zwiebel und den Speck beimengen und gut anbraten. Nun den Spinat in die Bratpfanne geben und mit den Zwiebel und dem Speck kurz dünsten. Der Spinat enthält genug Wasser so dass keine Flüssigkeit beigegeben werden muss und mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss nach Belieben würzen. In der Zwischenzeit das Gemüse abgiessen und in die Bratpfanne geben und geniessen.

Dieses Rezept kann auch mit anderen Gemüsen angerichtet werden. Dies war ein arme Leuteessen im Poschiavo. Um das teure Weizenmehl zu strecken, hat man den Pizzoccheri Buchweizen beigefügt. Daher der Name neri was schwarz bedeutet. Im Veltlin werden die Pizzoccheri neri mit weniger Gemüse dafür mit viel Käse angerichtet und mit Salbeibutter reichlich beträufelt. Uns schmeckt aber diese viel leichtere Version besser.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.