Zutaten

Zutaten für 2 Personen

1 mittelgrosse Sellerie Knolle

1 frische Ananas

50 g Walnüsse

8 Blatt Gelatine

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

Die Sellerie schälen, in Stücke schneiden und im Salzwasser weich garen. Das Wasser zu 90% abiessen, mit Muskatnuss, Salz und wenig Pfeffer abschmecken. 4 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen und in die pürierte Masse geben.

Die Ananas schälen, in Achtel schneiden, den Stunk der Ananas auslösen und für die Dekoration der Terrine 5 keine Scheiben auf die Seite legen. Den Rest der Ananas in etwas Wasser weich garen, pürieren und die 4 in kalten Wasser aufgeweichte Gelatineblätter  zur Masse geben und kurz aufkochen. Die Walnüsse hacken und unter die   Masse ziehen.

Die Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen. Abwechselnd ein halbe Nuss und ein Ananasstück sorgfältig in die Form legen. Nun die Hälfte der Selleriemasse auf die Nüsse und die Ananas geben. In die Mitte die Ananas mit den gehackten Nüssen geben und als letzte Schicht wieder die Selleriemasse.

Die Terrine mindestens 8 Stunden kalt stellen.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.