Asiatisches Garnelencurry mit Basmatireis

Zutaten

Zutaten für 2 Personen

250 – 300 g Garnelen Schwänze

1 grosse Karotte

1/2 Lauchstange

daumengrosses Stück Ingwer

1 grosse Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 grüne Chili Schote

1 Bund frischen Koriander

1 mittelgrosse Tasse Basmatireis

2 -3 El Tomatenmark

1 El Olivenöl

2 Tl Paprika Edelsüss

2 Tl Kurkuma

1 Tl Kreuzkümmel

1/2 Tl Kardamom gemahlen

1 Tl schwarzer Pfeffer

1/2 Tl Cayenne Pfeffer

1/2 Tl Nelken gemahlen

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

Die Garnelen gut reinigen, die Därme entfernen und danach in eine Schüssel geben.

Die Zwiebel schälen und fein hacken, ebenso wie den Knoblauch. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und auf mittlerer Hitze die Zwiebeln darin rösten. Nicht zu heiss stellen, damit die Zwiebeln nicht dunkel und bitter werden. Dieser Vorgang dauert ca. 15 Minuten – dabei immer wieder die Zwiebeln rühren. Wenn die Zwiebeln schön Farbe angenommen haben, den Ingwer schälen und fein hacken und mit dem Knoblauch mit in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten mit anbraten.

Danach das Tomatenmark dazugeben und mit anbraten. Die Chili putzen und in feine Scheiben schneiden und jetzt ebenfalls dazugeben.

Zuletzt alle Gewürze dazugeben und alles weitere 5 Minuten anbraten lassen.

Die Karotte schälen und in feine Stifte schneiden, sowie den Lauch putzen und in feine Streifen schneiden. Nun das Gemüse und die Garnelen mit in die Pfanne geben und alles gut vermengen. Danach Wasser dazugeben, so dass alles knapp bedeckt ist und mit Salz und Pfeffer würzen.

In einer anderen Pfanne etwas Wasser zum kochen bringen, danach salzen. Daraufhin den Reis in das Wasser geben und einrühren. Den Topf mit dem Deckel zudecken und auf der untersten Hitzestufe ca. 20 Minuten garen lassen.

Den frischen Koriander nun putzen und danach fein hacken.

Den garen Reis auf die Teller verteilen. Die Garnelen mit der Currysauce dazugeben und mit dem fein gehackten Koriander garnieren.

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.