Paella

Zutaten

Zutaten für 4 Personen

250 g Crevetten

200 g Pouletbrust

50 g Rundkornreis

1 Chilischote grün

1 rote Paprika

50 g Edamame tiefgekühlt oder Frisch (oder Erbsen)

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Päckchen Safran

Rindsbouillon

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die rote Paprika halbieren und entkernen, in einer Ofenfeste Form mit der Schnittfläche nach unten legen und im auf 220 ° Grad vorgeheizten Ofen bei Ober- und Unterhitze backen, bis die Haut sich dunkel verfärbt. Die Paprika aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und enthäuten sowie in Würfel schneiden.

Den Safran in wenig Wasser auflösen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. In einer Bratpfanne mit etwas Öl glasig braten. Die Pouletbrust würfeln und zu den Zwiebeln und dem Knoblauch geben. Kurz mit anbraten. Die Chili in feine Scheiben schneiden und zusammen mit dem Reis dazu geben. Mit dem Safranwasser und ca. 2 dl Rindsbouillon ablöschen und einkochen lassen. Danach die Edamame und die Paprika dazu geben und alles ein wenig mit dünsten. Die Crevetten auf der Paella verteilen, einen Deckel auf die Pfanne geben und bei kleiner Temperatur fertig kochen lassen.

Das Wort Paella kommt übrigens ursprünglich aus dem Arabischen und bedeutet Reste. Dies haben die Leute auf den maurischen Kastellen der Bevölkerung zugeworfen, wenn sie die Essensreste der hohen Tafel verteilt haben.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.