Zutaten

Zutaten für 2 Personen

1/2 kleiner Rotkraut

1/2 Rettich

10 – 12 Pekannüsse

10 – 12 Brombeeren

3 El Olivenöl

2 El Weissweinessig leicht süsslich

Salz, Pfeffer und Chilipulver

Zubereitung

Den Rotkraut halbieren und die eine Hälfte in Scheiben schneiden und mit der mittelgroben Raffel raffeln. Die Rotkrautstücke sollten noch Biss haben.

Aus Öl, Essig und den Gewürzen eine Vinaigrette mischen und zum Rotkraut geben. Den Salat ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Den Rettich schälen und in Stücke schneiden. Mit dem Spiralschneider schneiden.

Man kann den Rettich auch salzen und etwas stehen lassen. Das entzieht dem Rettich Wasser und die Schärfe, macht es aber auch weniger knackig. Das haben wir bei diesem Salat nicht gemacht, weil die natürlich Schärfe des Rettich wunderbar mit den Brombeeren und den Nüssen harmoniert.

Auf Tellern jeweils die Hälfte des Rotkrautsalats verteilen. Den Rettich darauf drapieren und mit den Nüssen und Brombeeren garnieren. Dazu passt zum Beispiel gut ein Spiess mit gegrillten Crevetten. Auch als schöne Vorspeisensalat macht dieser Salat was her.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.