Zutaten

Zutaten für 4 Personen

Für die Currypaste

2 El Pflanzenöl

1 grosse rote Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 daumengrosses Stück Ingwer

1 Tl gemahlener Koriander

2 Tl Kurkuma (Gelbwurz)

1 Tl gemahlener Kreuzkümmel

2 Tl Paprika

1/2 Tl gemahlene Nelken

1/2 Tl gemahlener Zimt

3 Tl Madras Curry

2 El Tomatenmark

2 grüne Chilischoten

 

Zutaten für das Curry

2 Blumenkohl gross

1 Tomate

3 – 4 dl Kokosmilch

1 Bund frischer Koriander

1 grosse Tasse Basmatireis

1 Tasse tiefkühl Erbsen

Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer und Chiliflocken

Zubereitung

Die Currypaste selber zu machen ist ein grosser und entscheidender Vorteil. Die fertige Paste kann zwar im Supermarkt gekauft werden und ist überall erhältlich, enthält aber sehr viele Konservierungsstoffe und schmeckt auch nicht gleich gut.

Für die Currypaste das Pflanzenöl in einer grossen Pfanne erhitzen. Die Zwiebel schälen und fein hacken und in das heisse Öl geben. Die Hitze reduzieren und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze 15 – 20 Minuten rösten, bis sie dunkel sind. Die Hitze muss reduziert sein, da ansonsten die Zwiebel verbrennt und bitter wird. In der Zwischenzeit den Knoblauch und den Ingwer schälen und sehr fein hacken. Wenn die Zwiebeln dunkel sind, den Knoblauch und den Ingwer hinzugeben und ca. 2 Minuten mit anbraten. Danach den gemahlenen Koriander hinzugeben und 1 Minute rühren, danach das Kurkuma, den Kreuzkümmel, die gemahlenen Nelken und den Zimt hinzugeben und kurz mit baten. Das Paprikapulver und das Madras Curry hinzugeben und danach mit 250 ml Wasser ablöschen. Die Paste gut 10 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser mehrheitliche verdunstet ist. Danach die Tomatenpaste un die feingehackten Chilischoten hinzugeben und die Paste weitere  Minuten köcheln. Nun ist die Currypaste fertig.

Während der Zubereitung der Currypaste die tiefgekühlten Erbsen mit kaltem Wasser ab spülen und in einer Schüssel zur Seite stellen.

Nun beim Blumenkohl den Strunk wegschneiden und den Kohl in kleine Röschen teilen. Diese gut in einem Sieb ab spülen und sobald die Currypaste fertig ist, zur Currypaste geben. Den Blumenkohl gut in der Currypaste wenden, so das die Paste gut an diesem haftet und für ca. 5 Minuten ziehen lassen. Danach die Gemüsebrühe dazugeben, alles gut wenden und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Zuletzt die Kokosmilch dazugeben und gut mit den Zutaten vermengen. Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen. Danach 10 Minuten simmern lassen und danach die Erbsen noch für die letzten 5 Minuten hinzugeben.

In der Zwischenzeit wenig Wasser in einer Pfanne zum kochen bringen. Das Wasser salzen und den Reis hinzugeben. Danach den Topf verschliessen und auf die kleinste Hitzestufe stellen. der Reis dämpft nun in 15 – 20 Minuten und ist danach servierfertig.

Den frischen Koriander waschen und fein hacken. Danach den Reis mittels einer kleinen Schüssel auf den Tellern drapieren, das Blumenkohlcurry dazugeben und den gehackten Koriander darüber verteilen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.