Asiatische Crevettenpfanne

Zutaten

Zutaten für 2 Personen

300 g Crevetten

150 g Kefen

2 Karotten

100 g Sojasprossen

1 Chilischote grün

daumengrosses Stück Ingwer

2 Frühlingszwiebeln

1 Knoblauch

1 El Teriyaki Sauce

1 Messerspitze Sambal Oelek

1 Tl Kurkumapulver

1 Tl Fischsauce

1 Prise Garam Masala

1/2 Tl Paprika

1 dl Rinderbouillon

Pfeffer

150 g Basmatireis

1 Tl Sonnenblumenöl

Zubereitung

Eine Frühlingszwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken. Den Ingwer schälen und in sehr dünne Scheiben und danach Streifen schneiden. Die Karotten schälen und in Streifen schneiden und die Chilischote fein hacken.

In einer Pfanne oder Wok etwas Sonnenblumenöl erhitzen und die Frühlingszwiebeln, die Knoblauchzehe und die Karotten dazugeben und anbraten. Nach ca. 5 Minuten mit der Bouillon ablöschen. Die Gewürze wie Kurkuma, Garam Masala, Paprika, die Fischsauce, das Sambal Oelek sowie die Chilischoten und den Ingwer dazu geben und etwa 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

In einer Pfanne etwas Wasser (1 1/2 die Menge des Reises – 1 Tasse Reis bedeutet 1 1/2 Tassen Wasser) zum kochen bringen, etwas Salz dazugeben und den Basmatireis einrühren. Danach den Deckel auf die Pfanne geben und den Reis auf der kleinsten Hitzestufe für 15 Minuten dämpfen.

Nun die Crevetten zum Gemüse geben und in der Pfanne mit geschlossenem Deckel ca. 5 Minuten garen. Danach die Kefen dazu geben und weitere 2 Minuten garen. Zuletzt die Sojasprossen hinzugeben und wenige Minuten garen lassen.

Das Gericht mit der Teriyaki Sauce abschmecken.

Den Basmatireis auf einem Teller geben und die Crevetten mit dem Gemüse dazugeben. Zuletzt noch fein gehackte Frühlingszwiebeln darüber streuen. Wer mag kann auch gerne anstatt der Frühlingszwiebeln, frisch gehackten Koriander darüber streuen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.